WMF verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Mit Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Nähere Informationen:  Datenschutzerklärung

Schließen
Information

noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Unser WMF Kundencenter hilft Ihnen gerne weiter.

* Pflichtfelder

Sie haben noch Fragen?

Unser WMF Kundencenter hilft Ihnen gerne weiter.

WMF Group GmbH

Tel.: 0 73 31 - 257 257

Fax: 0 73 31 - 257 297

E-Mail: kundencenter@wmf.de

Sie haben noch Fragen?

Unser WMF Kundencenter hilft Ihnen gerne weiter.

  • Geben Sie einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an.
    Wir rufen Sie werktags von 8-18 Uhr gerne zurück.

* Pflichtfelder

News

    Internorga 2016

    11.04.2016
    Internorga 2016

    Beim Betreten des Messestands der WMF Kaffeemaschinen wurde den Internorga-Besuchern schnell klar: Das Interesse an der letztjährig eingeführten WMF espresso ist ungebrochen. Auf einer 80 Quadratmeter großen, im Standkonzept integrierten, Fläche tummelten sich die Besucher um die vollautomatische Siebträgermaschine und ließen sich das Prinzip „Hire who you want“ erklären: Die Möglichkeit, mit nur wenigen Handgriffen einen Espresso oder einen Café Crème in Barista-Qualität zu zaubern. Mit dem Bus durch Hamburg: Die „Unstoppable Quality Tour“ Eine echte Hands-on Möglichkeit, die WMF espresso live und in Fahrt zu erleben, bot die „Unstoppable Quality Tour“. Hier waren Kunden, Partner und Journalisten herzlich eingeladen, einzusteigen. Auf den halbstündigen Bus-Touren durch Hamburg erfuhren die Gästen in entspannter Atmosphäre alles Wissenswerte über Philosophie und Features der Maschine, bevor sie dann selbst Hand anlegen und bei Tempo 50 wahlweise einen Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato zaubern durften. Nach einem Fotostopp auf St. Pauli endete die „Kaffeefahrt“ wieder vor dem Haupteingang des Messegeländes. Mit einem persönlichen Erinnerungsfoto und der Auszeichnung zum „Master of Taste“ wurden die begeisterten Teilnehmer verabschiedet. Das Fazit: Während der sechs Hamburger Messetage bestiegen 277 Passagiere aus 29 Ländern das Shuttle und zauberten insgesamt 574 Tassen Espresso, 395 Cappucinos, 234 Latte Macchiatos und 289 Café Crème.

     

    Die Barista-Milch aus der Bag-in-Box

    Ein weiteres Messe-Highlight fanden die Besucher in der Milchlösung „Bag-in-Box“ des WMF Milchkooperationpartners Naarmann. Und der Name ist Programm: In einen 5-, 8- oder 10-Liter fassenden Kunststoffmantel verpackt (Bag) und durch eine stabile Umkartonage geschützt (Box), platziert der Anwender das Barista-Milch-System in der dazugehörenden WMF Kühleinheit. Ein neu entwickelter Standard-Connector für alle Maschinen der WMF New Generation Plattform sorgt dabei für eine komfortable und zugleich prozesssichere sowie HACCP-konforme Verbindung zwischen Milchsystem und Vollautomat. Ebenso effizient wie das Einsetzen der Bag-in-Box gelingt auch das Nachfüllen der Milch sowie die Reinigung des Adapters. „Dank der großen Milchkapazität und der sehr einfachen Handhabung ist die Bag-in-Box für alle WMF Kunden mit hohem Milchdurchsatz – etwa zu Stoßzeiten oder aufgrund des Getränkeangebots – eine echte Arbeitserleichterung“, so Melanie Nolte, Head of Marketing WMF Kaffeemaschinen. Neben den klaren Vorteilen hinsichtlich Hygiene, Handhabung und Prozesssicherheit punktet das neue System auch bei wirtschaftlichen Überlegungen. Aufgrund des intelligenten Produkt-Designs lässt sich eine Bag-in-Box auch mehrere Tage hinweg verwenden – der sonst übliche Milchverlust entfällt vollständig. Das Ergebnis: konstant hohe Milchqualität für leckere Kaffeespezialitäten – auch bei großem Gästeaufkommen.

     

    Bildanforderung

    Bildmaterial finden Sie in unserem Medienportal http://press-n-relations.amid-pr.com (Suchbegriff „WMF-Nachbericht-Teil2-2016“). Selbstverständlich schicken wir Ihnen die Datei auch gerne per E-Mail zu. Kontakt: wmf@press-n-relations.de.

    zurück